kunde
Aktuelles

MESSORDNUNG DER DOMPFARREI ST. FLORIN 

Die Heiligen Messen werden bis auf Weiteres aus der Kathedrale St. Florin auf dem Gemeindekanal live übertragen. Zur Teilnahme über Fernsehen oder Internet sind alle herzlich eingeladen.

 
 
 
 
 
 
 
 
Heilige Messen:

Montag bis Freitag: 19.00 Uhr

Samstag: 18.00 Uhr

Sonntag: 9.30 Uhr

Rosenkranz:

Montag, Dienstag, Donnerstag: 18.30 Uhr

Anbetung:

Freitag: 18.00 Uhr
 
 
 
 
 
 
 
DONNERSTAG, 6. Mai

15.30   Hl. Messe im LAK (nur Bewohner)

18.30   Rosenkranz

19.00   Heilige Messe

 

FREITAG, 7. Mai

Herz-Jesu-Freitag

18.00   Maiandacht

19.00   Heilige Messe

 

SAMSTAG, 8. Mai

Herz-Mariä-Samstag

  8.00   Heilige Messe

17.00   Beichtgelegenheit

18.00   Vorabendmesse

 

SONNTAG, 9. Mai

Muttertag

  8.00   Frühmesse

  9.30   Heiliges Amt

            † Siebenter für Hans Gassner

11.00   Spätmesse

17.00   Maiandacht

 

MONTAG, 10. Mai

18.30   Rosenkranz, Beichtgelegenheit

19.00   Heilige Messe

 

Dienstag, 11. Mai

18.30   Rosenkranz (St. Josef)

19.00   Heilige Messe (St. Josef)

 

Mittwoch, 12. Mai

Hl. Nereus und Hl. Achilleus, Hl. Pankratius

18.00   Maiandacht

19.00   Heilige Messe

† Stiftmesse für:

- Walter Ospelt

- Herta Negele, ihre Eltern Hermann und Luzia, geb. Schmid, seine Schwestern Anna und Angelika, die Eltern Martin und Aloisia, geb. Konzett, deren Schwester Anna und Angehörige

- Josy Wohlwend, geb. Walker

- Rudolf Ospelt, seine Eltern Johann Josef und Albertina, geb. Ospelt

- Hans Rheinberger und Edeltraut, geb. Hartmann, Sohn Urs, die Eltern Egon und Maria, geb. Schädler, seine Grosseltern und Angehörigen

- Josef Nigg

- Adolf Lampert und Resi, geb. Ospelt

- Lydia Ospelt, geb. Büchel

- Oskar Röckle und Anna, geb. Marxer

- Johann Laternser und Maria, geb. Majer

- Hilde Laternser, geb. Raunig

- Leo und Josefine Jäger-Bitsche, Herbert und Annamaria Jäger-Walser, Sohn Markus Jäger

 

Donnerstag, 13. Mai

Christi Himmelfahrt

  8.00   Frühmesse

  9.30   Heiliges Amt, anschliessend Prozession um die Kathedrale

11.00   Spätmesse

 

Freitag, 14. Mai

18.00   Maiandacht

19.00   Heilige Messe

 

SAMSTAG, 15. Mai

  8.00   Heilige Messe

17.00   Beichtgelegenheit

18.00   Vorabendmesse

 

Kollekte in allen Sonntagsgottesdiensten

für das Kirchenblatt In Christo

Herzliches Vergelt’s Gott

 

Sonntag, 16. mai

  8.00   Frühmesse

  9.30   Heiliges Amt

11.00   Spätmesse

17.00   Maiandacht

 

montag, 17. mai

18.30   Rosenkranz, Beichtgelegenheit

19.00   Heilige Messe

 

Dienstag, 18. mai

Hl. Johannes I.

18.30   Rosenkranz (St. Josef)

19.00   Heilige Messe (St. Josef)

20.00   Bibelabend mit Domvikar Dr. Josef Maria Otter im Vereinsraum (LAK)

 

Mittwoch, 19. Mai

18.00   Maiandacht

19.00   Heilige Messe

† Stiftmesse für:

- Josef Hemmerle

- Angela Köppel, geb. Hemmerle

- Franz Schlegel, seine Eltern Dr. Karl Schlegel und Olga, geb. Marxer, Grosseltern und Angehörige

- Prof. Ferdinand Nigg

- Dr. Ludwig Marxer und Franziska, geb. Peer, Schwester Isabella und die Eltern Ludwig Marxer und Marianne, geb. Öhri, Dr. Peter Marxer und Sohn Dr. Ludwig Marxer

 

DONNERSTAG, 20. Mai

Hl. Bernhardin von Siena

15.30   Hl. Messe im LAK (nur Bewohner)

18.30   Rosenkranz

19.00   Heilige Messe

 

FREITAG, 21. Mai

Hl. Hermann Joseph, Hl. Christophorus Magallanes

18.00   Maiandacht

19.00   Heilige Messe

 

Soweit nicht anders vermerkt, finden die Messfeiern in der Kathedrale statt.

 

Christi Himmelfahrt

Leider ist die Durchführung der vollständigen Prozession zu Christi Himmelfahrt auch heuer nicht möglich.

Im Anschluss an das Heilige Amt um 9.30 Uhr am Donnerstag, 13. Mai, wird stattdessen eine kleine Prozession mit Flursegen rund um die Kathedrale abgehalten.

 

Maiandachten

Jede Woche feiern wir folgende Maiandachten:

- Mittwoch und Freitag 18.00 Uhr,

- Sonntag 17.00 Uhr.

Herzliche Einladung!

 

Der Heilige Rosenkranz

Der Marienmonat Mai ist eine gute Gelegenheit, ein zeitloses Gebet wieder zu entdecken, dessen Wirkung manchmal ganz verkannt wird: den Rosenkranz.

Die Gebetsschnur des Rosenkranzes besteht aus 59 Perlen („Rosen“), die jeweils mit einem Gebet verbunden sind. Die fünf „Gesätzchen“ des Rosenkranzes werden üblicherweise mit den grossen Geheimnissen des Lebens des Erlösers verbunden. Diese Gebetsweise mit ihren häufigen Wiederholungen wird manchmal zu Unrecht als eintönig abgetan. Ganz im Gegenteil aber helfen die immer gleichen Gebete, in ein innerliches, ruhiges Beten zu finden, das im Trubel und in der Zerstreuung des Alltags sonst nur selten ist. Wer sich auf den regelmässigen Rosenkranz einlässt, findet zu innerer Ruhe. Zugleich zeigen viele Beispiele aus der Geschichte – wie die Seeschlacht von Lepanto oder die Befreiung Österreichs – dass das gemeinsame Rosenkranzgebet sogar den Lauf der Geschichte ändern kann. In der Erscheinung in Fátima trägt die Muttergottes deshalb den Hirtenkindern auf: „Betet jeden Tag den Rosenkranz!“

Informationen über das Rosenkranzgebet finden Sie am Schriftenstand in der Kathedrale. Der gemeinsame Rosenkranz wird bei uns jeweils vor der Heiligen Messe gebetet, um 18.30 Uhr am Montag, Dienstag (St. Josef) und Donnerstag. Herzliche Einladung an alle!

 

Maiandacht von Frauenverein und Trachtenverein

Der Frauenverein und der Trachtenverein Vaduz gestalten gemeinsam eine Maiandacht am Montag, 3. Mai 2021, 19.00 Uhr, Pfarrkirche Vaduz. Sie stellen Maria als Schutzmantelmadonna in den Mittelpunkt der Andacht, getragen vom Liedtext „Maria, breit den Mantel aus, mach Schirm und Schild für uns daraus.“ Herzliche Einladung an alle, die gerne mitfeiern möchten.

Frauenverein Vaduz und Trachtenverein Vaduz

 

Regelmässige Maiandachten

Jede Woche feiern wir folgende Maiandachten:

- Mittwoch und Freitag 18.00 Uhr,

- Sonntag 17.00 Uhr.

Herzliche Einladung!

 

Übertragung der Gottesdienste

Wegen der Ausnahmesituation werden die Heiligen Messen immer Gemeindekanal übertragen. Seit Ostern funktioniert auch unser Livestream wieder, der Ihnen über die Homepage der Pfarrei (www.pfarrei-vaduz.li) die Möglichkeit gibt, diese Übertragungen im Internet mitzuverfolgen.

 

Wandermuttergottes im Mai

Der Monat Mai ist ganz besonders der jungfräulichen Muttergottes Maria geweiht. Gerade in unserer Zeit, wo Treffen und Hausbesuche eingeschränkt sind, können wir die Gelegenheit nutzen, die Gottesmutter in unser Heim und Herz einzuladen.

Deshalb gibt es heuer die Gelegenheit, den Schrein mit der Statue Unserer Lieben Frau von Fátima für jeweils ein paar Tage mitzunehmen. Eine Liste mit den Terminen finden Sie an der Pinwand in der Kathedrale.

 

Maria mit dem Kinde lieb, uns allen Deinen Segen gib!

 

Jahr des Heiligen Josef

Am 8. Dezember 1870 hat der selige Papst Pius IX. den Heiligen Josef zum Schutzpatron der gesamten Kirche erklärt – 150 Jahre später begann deshalb auf Wunsch von Papst Franziskus mit dem 8. Dezember 2020 ein dem Heiligen Josef geweihtes Jahr. Er ist der besondere Beschützer der Familien und Sterbenden; weder Softie noch Macho, ist er zudem auch ein Vorbild der christlichen Männer und insbesondere Väter.

 

Hauskommunionen

An jedem ersten Freitag im Monat, dem Herz-Jesu Freitag, wird die Heilige Kommunion allen gebracht, die das möchten. Da aufgrund der momentanen Lage der Kirchbesuch für manche Gläubige erschwert ist, sind Sie alle eingeladen, sich beim Pfarramt zu melden, wir kommen gerne zu Ihnen nach Hause.

 

Erinnerung: Corona-Massnahmen

Derzeit gilt es, mit gesteigerter Aufmerksamkeit das bisher schon gültige Schutzkonzept einzuhalten – das bedeutet vor allem Abstand halten. Möglicherweise kommen in den nächsten Tagen zusätzliche Einschränkungen hinzu. Die entsprechenden Regeln werden als Schutzkonzept im Schaukasten und an der Kirchentür veröffentlicht.

 


Gebet gegen die Epidemie

Allmächtiger Gott, der du die Sünden deines Volkes vergibst und alle seine Gebrechen heilest; der du dich nennst: der Herr, unser Arzt, und deinen geliebten Sohn gesandt hast, dass er unsere Krankheiten trage; blicke herab auf uns, die wir demütig vor Dir stehen.

Wir bitten dich in dieser Zeit der Epidemie und Not, gedenke deiner Liebe und Güte, die du je und je deinem Volk in Zeiten der Trübsal gezeigt hast.

Wie du die Versöhnung Aarons gnädig angesehen und der ausgebrochenen Plage Einhalt geboten hast, wie du Davids Opfer angenommen und dem Engel, dem Verderber, befohlen hast, seine Hand abzulassen, so nimm auch jetzt unser Gebet und Opfer an und erhöre uns nach deiner Barmherzigkeit.

Wende diese Krankheit von uns ab; lass die, die davon befallen sind, wieder genesen; beschütze die, welche durch deine Güte bisher bewahrt geblieben sind, und lass die Plage nicht weiter um sich greifen. Amen.

Hl. Maria, Heil der Kranken - bitte für uns!

Hl. Corona - bitte für uns!

Hl. Sebastian - bitte für uns!

Hl. Rochus - bitte für uns!

 

 

 

Kath. Dompfarramt Sankt Florin - St. Florinsgasse 17 - 9490 Vaduz - LIECHTENSTEIN - Tel: (00423) 232 36 16