kunde
Aktuelles

MESSORDNUNG DER DOMPFARREI ST. FLORIN 

Die Heiligen Messen werden bis auf Weiteres aus der Kathedrale St. Florin auf dem Gemeindekanal live übertragen. Zur Teilnahme über das Fernsehen oder Internet sind alle herzlich eingeladen: Montag, Mittwoch und Freitag um 19.00 Uhr, Samstag um 18.00 Uhr und Sonn- oder Feiertag um 9.30 Uhr.

 
 
 
 
 
 
 
 
Heilige Messen:

Montag bis Freitag: 19.00 Uhr

Samstag: 18.00 Uhr

Sonntag: 9.30 Uhr

Rosenkranz:

Montag, Dienstag, Donnerstag: 18.30 Uhr

Anbetung:

Freitag: 18.00 Uhr
 
 
 

 

 

 

Dienstag, 11. Januar

18.30   Rosenkranz (St. Josef)

19.00   Heilige Messe (St. Josef)

20.00   Bibelabend mit Domvikar Dr. Josef Maria Otter im Vereinsraum (LAK)

 

Mittwoch, 12. Januar

18.30   Beichtgelegenheit

19.00   Heilige Messe

            † Dreissigster für Franz Amann

            † Stiftmesse für:

- Otto und Filomena Noser, Hans und Ottilie Noser

- Dr. Martin Risch und Josy, geb. Goop

- Werner Verling

- Werner Patsch

- Anton Walser und Alma, geb. Kirchthaler, die Söhne Olaf mit Jeannette Walser und Theobald, dessen Töchter Erika Taran, geb. Walser und Herta mit Alois Oehry

 

donnerstag, 13. januar

Hl. Hilarius

15.30   Hl. Messe im LAK

18.30   Rosenkranz

 

Freitag, 14. januar

18.00   Heilige Messe

19.00   Jugendgottesdienst

 

Samstag, 15. januar

  8.00   Heilige Messe

17.00   Beichtgelegenheit

18.00   Vorabendmesse

 

Sonntag, 16. januar

   8.00   Frühmesse

  9.30   Heiliges Amt

11.00   Spätmesse

17.00   Vesper

 

Montag, 17. januar

Hl. Antonius

18.30   Rosenkranz, Beichtgelegenheit

19.00   Heilige Messe

 

Dienstag, 18. januar

18.30   Rosenkranz (St. Josef)

19.00   Heilige Messe (St. Josef)

 

mittwoch, 19. januar

18.30   Beichtgelegenheit

19.00   Heilige Messe

† Stiftmesse für:

- Eusebius Ospelt und sein Bruder Wilhelm mit Maria Katharina, geb. Batliner sowie Hermann Meier und seine Tochter Hanny Triet, geb. Meier und Maria Meier, geb. Ospelt

- Mina Wolf

- Hilda Wolf und Geschwister Engelbert, Luis, Norbert, Rosa und Annemarie und deren Eltern Johann und Rosa, geb. Ospelt und Angehörige

- Christa Fehr und Berthold Fehr

- Prinz Georg von und zu Liechtenstein

- Alois Risch

- Margit Risch, geb. Swoboda

- Imelda Noser

† Jahrtag für:

- Arthur Gebhard und Emmy Matt, geb. Schädler

- Irene Tschol-Matt

 

donnerstag, 20. januar

Hl. Fabian, Hl. Sebastian

15.30   Hl. Messe im LAK

18.30   Rosenkranz

 

Freitag, 21. januar

Hl. Agnes, Hl. Meinrad

18.00   Anbetung

19.00   Heilige Messe

 

Samstag, 22. januar

Hl. Vinzenz, Hl. Vinzenz Palotti

  8.00   Heilige Messe

17.00   Beichtgelegenheit

18.00   Vorabendmesse

 

Kollekte in allen Sonntagsgottesdiensten:

Caritas Liechtenstein

Herzliches Vergelt’s Gott

 

SONNTAG, 23. Januar

  8.00   Frühmesse

  9.30   Heiliges Amt

11.00   Spätmesse

17.00   Vesper

 

Montag, 24. Januar

Hl. Franz von Sales

18.30   Rosenkranz, Beichtgelegenheit

19.00   Heilige Messe

 

Dienstag, 25. Januar

Bekehrung des Hl. Apostels Paulus

18.30   Rosenkranz (St. Josef)

19.00   Heilige Messe (St. Josef)

20.00   Bibelabend mit Domvikar Dr. Josef Maria Otter im Vereinsraum (LAK)

 

Mittwoch, 26. Januar

Hl. Tomotheus und Hl. Titus

18.30   Beichtgelegenheit

19.00   Heilige Messe

            † Stiftmesse für:

- Josef Ospelt und Ludwina, geb. Bachmann

- Maria Röckle, ihre Eltern Emil und Clothilde, geb. Batliner

- Dr. Eugen Hänggi und Ida, geb. Roderer

- Eugen Nigg und Inge, geb. Kudla, sein Bruder Ludwig, die Eltern Eugen und Agnes, geb. Hilti, die Grosseltern Johann und Katharina, geb. Walser

- Gabriel Hiener und Hedwig, geb. Rheinberger, Benjamin Steck und Adele, geb. Patscheider und Angehörige

- Werner Ospelt, seine Eltern Meinrad und Maria, geb. Beck

- Arnold Steck und Lina, geb. Risch

 
donnerstag, 27. januar

Hl. Angela Merici

  9.00   Hl. Geist-Amt

15.30   Hl. Messe im LAK

18.30   Rosenkranz

 

Freitag, 28. januar

Hl. Thomas von Aquin

18.00   Anbetung

19.00   Heilige Messe

 

Soweit nicht anders vermerkt, finden die Messfeiern in der Kathedrale statt.

 

Sternsingeraktion 2022

Das neue Jahr soll mit Gottes Segen beginnen. Leider sind auch heuer die Sternsinger nicht persönlich gekommen, um Ihnen diesen Segen zu wünschen und an den Türrahmen zu schreiben. Dank unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen war es aber möglich, die Segenskleber in alle Haushalte zu bringen. Auch die von den Primarschülern gestalteten Brotsäcke und die Fläschchen mit Dreikönigswasser erfreuten sich grosser Beliebtheit. Vor allem gilt der Dank den Kindern, die den Weg zur Kathedrale so schön gestaltet und am Festtag als Sternsinger gleich zweimal in der Heiligen Messe den traditionellen Neujahrswunsch gesungen und aufgesagt haben!

Ein herzliches Vergelts Gott geht an dieser Stelle an Sie alle, die grosszügigen Spender, die auch in diesem Jahr die Unterstützung von zwei humanitären Projekten möglich machen! Ein genauer Spendenbetrag kann angesichts der etwas aufwändigeren Einzahlungsabläufe erst im nächsten In Christo angegeben werden.

 

Auch wenn die Kinder ihn heuer nicht aufsagen können: der Sternsinger-Spruch

Wir ziehen wieder durch Dorf und Land. Wir Sternsinger sind euch wohl bekannt. Frieden tragen wir in die Welt hinaus. Der Stern bringt Licht in jedes Haus. Wir grüssen dies Haus und wünschen euch allen von Herzen das göttliche Wohlgefallen. Gott möge euch allen Gesundheit verleihen, eurem Arbeiten und Wirken ein gutes Gedeihen. Christus möge im Hause wohnen, für jede Wohltat euch reichlich belohnen. Er segne dies Haus und alle, die da gehen ein und aus. Die Liebe sei mächtig, der Herr soll euch führen, das schreiben wir heute auf alle Türen. Jede Gabe für Kinder in Not vergelte euch allen der gütige Gott. Er schenke euch ein gesegnetes Jahr. Das wünschen Kaspar, Melchior und Balthasar.

 

Haussegnungen

In der Zeit nach Dreikönig werden traditionell die Häuser gesegnet. Der gesegnete Segenskleber, den Sie zugeschickt bekommen, trägt deshalb die Aufschrift „20*C+M+B+22“: „Christus Mansionem Benedicat“ (Christus segne das Haus) mit der neuen Jahreszahl. Wer zusätzlich einen priesterlichen Haussegen möchte, kann gerne jederzeit mit dem Pfarrbüro Kontakt aufnehmen und der Pfarrer kommt zu Ihnen nach Hause.

 

Gebet um Gelassenheit, für das Neue Jahr

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann;

den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann;

und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

 

Jugendgottesdienst

Unter dem Motto „Himmelwärts“ konnten wir die Jugendgottesdienste nach den Schulferien wieder beginnen. Der Jugendgottesdienst mit Lobpreis wird in Zukunft an jedem zweiten Freitag im Monat stattfinden. Wir beginnen am Freitag, 10. September, um 19.00 Uhr. Die reguläre Abendmesse wird an diesen Tagen jeweils um 18.00 Uhr gefeiert.

Die weiteren Termine im Jahr 2022 sind:

  • Freitag, 14. Januar
  • Freitag, 11. Februar
  • Freitag, 11. März
  • Freitag, 08. April
 

Hauskommunionen

An jedem ersten Freitag im Monat, dem Herz-Jesu Freitag, wird die Heilige Kommunion allen gebracht, die das möchten. Da aufgrund der momentanen Lage der Kirchbesuch für manche Gläubige erschwert ist, sind Sie alle eingeladen, sich beim Pfarramt zu melden, wir kommen gerne zu Ihnen nach Hause.

 

Erinnerung: Corona-Massnahmen

Derzeit gilt es, mit gesteigerter Aufmerksamkeit das bisher schon gültige Schutzkonzept einzuhalten – das bedeutet vor allem Abstand halten. Möglicherweise kommen in den nächsten Tagen zusätzliche Einschränkungen hinzu. Die entsprechenden Regeln werden als Schutzkonzept im Schaukasten und an der Kirchentür veröffentlicht.

 


Gebet gegen die Epidemie

Allmächtiger Gott, der du die Sünden deines Volkes vergibst und alle seine Gebrechen heilest; der du dich nennst: der Herr, unser Arzt, und deinen geliebten Sohn gesandt hast, dass er unsere Krankheiten trage; blicke herab auf uns, die wir demütig vor Dir stehen.

Wir bitten dich in dieser Zeit der Epidemie und Not, gedenke deiner Liebe und Güte, die du je und je deinem Volk in Zeiten der Trübsal gezeigt hast.

Wie du die Versöhnung Aarons gnädig angesehen und der ausgebrochenen Plage Einhalt geboten hast, wie du Davids Opfer angenommen und dem Engel, dem Verderber, befohlen hast, seine Hand abzulassen, so nimm auch jetzt unser Gebet und Opfer an und erhöre uns nach deiner Barmherzigkeit.

Wende diese Krankheit von uns ab; lass die, die davon befallen sind, wieder genesen; beschütze die, welche durch deine Güte bisher bewahrt geblieben sind, und lass die Plage nicht weiter um sich greifen. Amen.

Hl. Maria, Heil der Kranken - bitte für uns!

Hl. Corona - bitte für uns!

Hl. Sebastian - bitte für uns!

Hl. Rochus - bitte für uns!

 

 

 

Kath. Dompfarramt Sankt Florin - St. Florinsgasse 17 - 9490 Vaduz - LIECHTENSTEIN - Tel: (00423) 232 36 16