kunde
Daten der Pfarrkiche
1867 – 1868     
Planung durch Friedrich Freiherr von Schmidt, Bauleiter in Vaduz war sein Schüler Architekt Ignaz Banko.
 
1869           
17. August: Grundsteinlegung
 
1872           
27. Februar: Glockenweihe in Feldkirch
 
1873           
5. Oktober: Kirchweihe durch Weihbischof Caspar Willi, Chur
 
1874           
28. März: Übernahme der Orgel durch Josef Gabriel Rheinberger, von dem auch die Pläne dazu stammten
 
1965 – 1966 
Innenrestauration der Kirche und Errichtung der Seitenkappelle an der Nordseite des Chores.
 
1992           
Unterschutzstellung
  
Wappen  
Erbaut ist die St. Florinskirche im neugotischen Stil. Das in vier Joche unterteilte dreischiffige Langhaus mit hohen Lanzettenfenstern wird im Westen durch den Turm mit Eingangsportal überragt. Im Osten schliesst der lang gestreckte, eingezogene Chor an, an dessen Südseite sich das mit dem grossen Wappen verzierte Oratorium der Fürstlichen Familie befindet.
 
Kath. Dompfarramt Sankt Florin - St. Florinsgasse 17 - 9490 Vaduz - LIECHTENSTEIN - Tel: (00423) 232 36 16